{:de}

Während in Russland aktiv versuchen zu verhindern, dass die Platzierung der Jugendherbergen in den Wohnhäusern, im Westen Popularität dieses formats die Vermietung der Immobilie gewinnt an Dynamik: Touristen — Billig, Besitzer lohnt sich, die Städte — nicht teuer. Vor diesem hintergrund wächst auch die Attraktivität von Investitionen in Hostels. «Транио» erklärt, welche herbergen und zu welchem Preis kann man im Ausland kaufen und warum es sich lohnt, in Sie zu investieren.

Das Hostel (aus dem englischen hostel — «Herberge») ist ein preiswertes Mini-Hotel, meistens speziell für junge Individualreisende und befindet sich im Stadtteil einer großen Stadt. Die Idee des Hostels zum ersten mal realisiert der Deutsche Lehrer Richard Ширманн, die am Anfang des XX Jahrhunderts haben einen festen Platz für das Nachtlager von Jugendlichen aus Armen Familien in einer mittelalterlichen Burg Altena.

Niedrige Kosten — der Schlüssel zum Erfolg

Von den üblichen Hotels Hostels unterscheiden sich generell niedrigeren Preisen auf Unterkunft (im Durchschnitt von 30-60 Euro pro Tag), eine ungezwungene Atmosphäre und einem geringeren Grad an Privatsphäre. Jugendherbergen können sich in einem freistehenden Haus und belegen können nur eine oder mehrere Etagen des Gebäudes. Dabei ist in den meisten klassischen Jugendherbergen keine einzelnen Zimmer, sondern ein Zimmer mit mehreren Etagenbetten, Bad-Mitbenutzung, die Rezeption und eine kleine Küche.

Die Nachfrage nach Hostels seitens der Touristen hoch gerade wegen der verfügbaren Preise für die Unterkunft. Sogar während der Krise von 2008, als die Hotelindustrie in der Regel nicht die besten Zeiten erlebte das Segment der Hostels selbstbewusst hielt sich über Wasser zu halten. Dieses Geschäft ist profitabel, weil, trotz der rasanten Entwicklung des Segments, noch gibt es einen Mangel an Anregungen: etwa 20 % der Touristen aus der ganzen Welt — das sind junge Leute, wobei die vorübergehende Unterbringung, genau berechnet auf die Jugend, nur etwa 5 %.

Читайте также:  {:de}Top-10 Länder für den Kauf von Auslandsimmobilien: die Wahl der Russen im Jahr 2015

Die Nachfrage nach Hostels seitens der Touristen hoch aufgrund der verfügbaren Preise für Unterkunft

Gewinnmöglichkeiten für Jugendherbergen liegen bei etwa 6-8 % pro Jahr abhängig von der Lage und Qualität des Objekts. Beispielsweise etwa 6 % bringt dieses Hostel im Zentrum von Barcelona im Wert von 1 Millionen Euro (neun Zimmer) bei einer durchschnittlichen Auslastung auf 80 %.

Wie Hostels verdienen Geld bei niedrigen Zolltarifen für die Unterkunft? Die Tatsache, dass Sie nicht nur passen die Betten und Zimmer, sondern auch Einkünfte aus dem Verkauf von Essen und Getränken in der Cafeteria, sowie Körperpflege und andere Dinge des täglichen Bedarfs.

Nach den Berechnungen des Tranio, der minimale Wert der Investitionen, um das kleine Hostel beträgt 300-500 tausend Euro für das Objekt im Umbau und von 1-1,5 Millionen Euro beim Kauf des fertigen Business. Dabei werden solche Objekte schnell auszahlt — etwa 10 Jahre — natürlich mit dem richtigen Management.

Hostels Profil ändern

Früher Hostels waren ausschließlich супердешевым Variante der Unterbringung. Jetzt werden einige Operatoren Zielen auf die Beteiligung einer erfahrensten Publikum. Das Konzept der Jugendherbergen ändert sich allmählich, und nach Ihrer Art und eine Reihe von Dienstleistungen, die Sie mehr und mehr wie die üblichen Mini-Hotels. In Europa und den Vereinigten Staaten gibt es ein neues Konzept — poshtel (posh — «Chic» + hostel). Diese herbergen bieten Gästen die Möglichkeit, sich in einem separaten Zimmer, in einigen Einrichtungen gibt es sogar Suiten-Penthäuser. «Поштелы», oder Boutique-Hostels gehören Schwimmbäder, Restaurants, Bars, Fitness-Studios, Dachterrasse, kostenloses WLAN und Frühstück.

Einige dieser Hostels bieten den Transit zum Flughafen, mit Internet-Café, beschäftigen sich mit der Vermietung von Autos. Vielzahl von Dienstleistungen und Unterhaltung ist damit nicht erschöpft. Zum Beispiel im Berliner ONE80 ° Hostel° gibt es den Nachtklub, gelegen im Souterrain, im Dubliner Generator — Kinosaal, in dem Isländischen Kex — Bibliothek. Unterkunft in Boutique-Hostels großen europäischen Städten wie Berlin und London, kostet etwa 70 Euro pro Tag. Aber einige sind billiger — 40 Euro. In den USA ist nach Angaben Tranio, die Kosten für die einzelnen Zimmer im «поштелах» nähert sich der Hotelier: in Miami von 125 US-Dollar/Tag, in Chicago — rund 200 US-Dollar.

Читайте также:  {:de}Beschränkungen für den Kauf von Immobilien für Ausländer in Europa

In 10 Bezirk von Paris läuft ein riesiges Hostel Generator 950 Betten. Neben den üblichen Zimmern mit Etagenbetten zum Preis von 25 Euro pro Tag, das Hostel bietet private Zimmer für zwei Personen im Wert von 98 Euro. Hier gibt es auch eine Bar und eine Dachterrasse mit Blick auf den Montmartre.

Boutique-Hostels bieten Ihren Gästen zusätzliche Annehmlichkeiten wie kostenloses WLAN, einen Fitnessraum oder Pool

Beliebt und kleine Boutique-Hostels. Einer von Ihnen, Slo-living liegt in Lyon, ausgelegt nur für 40 Personen. Auch hier gibt es wie Mehrbettzimmer (ab 26 Euro) und Privatzimmer (76 Euro). Auf Wunsch kann auch ein Frühstück im Preis (fünf Euro pro Tag). Auf Auswahl — Croissants, Baguettes, Müsli, Kaffee, heiße Schokolade und Tee. In der Schweiz gibt es eine Jugendherberge, arbeitet nach den Prinzipien der Spa-Hotels. Wellness Hostel 4000 bietet ein Hallenbad mit einer Länge von 25 Metern, Whirlpools und Kräuter-Bäder — alles, was Sie brauchen Touristen nach Ski oder Wandern. Die Preise für Betten ab 45 Euro, Doppelzimmer ab 130 Euro (inklusive Frühstück).

Die Vielfalt der Konzepte der Jugendherbergen ist fast unendlich groß. Im deutschen Bonn arbeitet permanent Basecamp Hostel, das aussieht, wie das Lager von wandernden Hippies. Das Hostel besteht aus 16 bunten Vintage-Waggons (von 64 Euro pro Nacht), отцепленных Waggons der Züge (können Sie mieten ein Regal für 27 Euro oder mieten Sie ein Abteil für zwei Personen für 47 Euro), Busse und Zelte.

Читайте также:  {:de}Französisch Student Immobilien — eine lohnende Investition

Für Jugendherbergen meistens nicht zum Bau von neuen Gebäuden, unter Ihnen werden bereits vorhandene, weil der Bau in den zentralen Bereichen der Städte, in der Regel begrenzt. So, Kex Hostel (übersetzt als «Cracker») in Reykjavík gebaut in einer ehemaligen Fabrik für die Herstellung von Keksen. Der Aufenthalt in diesem Hostel kostet etwa 90 Euro pro Tag.

Ein anderes Hostel Wombat ‘ s London, befindet sich in einem Gebäude, das früher diente als Herberge für Seeleute und Krankenhaus für Drogenabhängige. Hier die Preise für die Unterkunft beginnen bei 25 GBP pro Tag. Madrid Hostel U Hostel befindet sich in einem ehemaligen Palast aus dem XIX Jahrhundert, London Palmers Lodge Swiss Cottage — in einem ehemaligen privaten Herrenhaus.

Beim Kauf des Hostels Experten Tranio empfehlen die Aufmerksamkeit auf:

  • die geographische Lage der Stadt;
  • lokale Gesetzgebung, insbesondere die Haltung der Behörden für die übersetzung von Wohn-und Industriegebäuden im Fonds Hotelimmobilien;
  • die Gesetze über die Miete (in einigen Staaten der USA Unterkunft in Hostels und Hotels über einen längeren Zeitraum entspricht der langfristigen Miete, und da die Gesetze schützen die Rechte der Mieter in der Regel schwer zu vertreiben);
  • Verkehrsanbindung;
  • die Entfernung zum Flughafen und Bahnhof;
  • die Nähe der Unterhaltungszentren;
  • die Anzahl der unabhängigen Touristen in der Stadt.

Julia Kozhevnikov, «Транио»

Das Material wurde speziell für «BAND-HAUS»